Frauenpower aus dem Siegerland

Imke Bosch (SSF Bonn), Clara Fuchs und Inga Buchner (beide TriTeam Siegerland) im Triathlon für den Landeskader nominiert.

Im speziellen Corona-Jahr 2020 war und ist alles anders. Fast alle Triathlonveranstaltungen 2020 wurden abgesagt oder, aufgrund der Hygienevorschriften, in einer Sparversion ausgetragen. Mit dem Ausfall der meisten Wettkampfziele und fehlenden Saisonhöhepunkten, wurde auch die Trainingssteuerung und die Motivation für alle Athleten/-innen schwierig.

Der Triathlonverband aus NRW führte daher in diesem Jahr eine „dezentrale Kadersichtungen“ durch, um den Landeskader 2021 zu formieren. azu mussten die Athleten ihre Leistungen im heimischen Schwimmbecken (400m / 200m) und auf der Laufbahn (3000m / 1000m) erbringen.

Der Heim-/Stützpunkttrainer filmte dazu den Ablauf, die Athleten zeichneten ihre Zeiten mit der Uhr auf. Im Anschluss wurden die GPS-Dateien der Uhr und die Filmaufzeichnungen per Mail an den NRWTV-Landestrainer Andy Bullock und Stützpunkttrainer Dennis Krömkemeyer versendet. Anhand aller eingesendeten Werte wurde ein Ranking erstellt: in die finale Beurteilung gingen auch Prognosen über eine zukünftige Leistungsentwicklung ein.

Erstmalig in der Geschichte des Triathlons im Siegerland gehören nun gleich drei Athleten dem Landeskader an!

Imke Bosch, Jahrgang 2006 – Jugend B, war bereits im vergangenen Jahr im Landeskader Triathlon. 2019 ist sie vom TriTeam Siegerland zum SSF Bonn gewechselt, trainiert und startet aber weiterhin mit der LG Kindelsberg Kreuztal unter Carsten Wunderlich. Imke bestätigte ihre Leistungen und Entwicklung des Vorjahres in dem sie sowohl Lauf- wie auch Schwimmnorm im vorgegebenen Bereich absolvierte und somit ihren Kaderstatus erfolgreich verteidigte.

Neu hinzugekommen sind Clara Fuchs, 2005, nächstes Jahr Jugend A, und Inga Buchner, 2006, Jugend B, beide TriTeam Siegerland. Clara und Inga waren im vergangenen Jahr bereits im Team DM-Jugendtriathlon und wären für Deutschland Cup und DM Jugend startberechtigt gewesen. Der Ausfall aller Wettkämpfe spornte die Athletinnen nur noch stärker an und diszipliniert trainieren sie unter den wechselhaften Pandemie-Bedingungen. Und diese Beharrlichkeit wurde belohnt. Nun konnten auch sie den finalen Sprung in den Landeskader Triathlon 2021 schaffen und gehören somit zu den 20 besten AthletInnen des Landes an.

Wie gut die Leistungen aller am Ende waren, zeigte sich zudem im Laufbereich. So platzierten sich Clara Fuchs und Inga Buchner (mit der LG-Kindelsberg Kreuztal) in der DLV-Bestenliste über 3.000 m. Clara Fuchs (15 Jahre) und Inga Buchner(14 Jahre) kamen der magischen 11:00 min Marke über die 3.000m gefährlich nah. Imke Bosch lief mit ihren erst 14 Jahren im Rahmen der dezentralen Sichtung über die 1.000m eine beachtliche 3:13 min.

Triathlon-A-Trainerin Claudia Wunderlich und der Vorstand des TriTeam Siegerlandes hatte alle Hände voll zu tun, um immer wieder Training zu organisieren und mit kleinen Sportaktionen die Motivation hoch zu halten. Auch die Rahmenbedingungen für die dezentrale Sichtung war nicht einfach zu organisieren. Dabei fanden sie eine breite Unterstützung nicht nur durch das Team des Freibades Kreuztal und der Schwimmvereinigung Neptun.

Alle Sportlerinnen kommen von weiterführenden Schulen, an denen Triathlon im Rahmen des AG-Bereiches eine Förderung erhält. Das Städtische Gymnasium Kreuztal wie auch das Johann-Fürst-Moritz-Gymnasium stellen Schulteams für den Landeswettkampf Triathlon “Jugend trainiert für Olympia”. Auch die Berta-von-Suttner-Gesamtschule ist seit Beginn in dem Zweig der schulischen Förderung Triathlon dabei.

Claudia Wunderlich hofft für 2021, weitere Schulen für die Idee Triathlon zu begeistern und so den Talentstützpunkt Triathlon im Siegerland für interessierte Vereine weiter auszubauen und zu etablieren.

Mit der Nominierung gab es dann doch für Sportlerinnen und Trainer noch ein kleines versöhnliches Sportgeschenk zu Weihnachten und ein hoffnungsvoller und motivierender Ausblick für die Saison 2021.

Carsten Wunderlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.